Swiss Life Maximo Kompakt

Swiss Life Deutschland hat seine Produktfamilie “Maximo” im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) um eine neue Variante erweitert. Zudem kündigte das Unternehmen aus Garching bei München neue Features für die gesamte bAV-Produktfamilie an.

Für ihr neues bAV-Produkt “Swiss Life Maximo Kompakt” setzt die deutsche Niederlassung des Schweizer Finanzdienstleisters auf eine eigens gemanagte Kapitalanlagestrategie. Das Produkt zeichne sich durch eine “ausgewogene Kapitalanlagestrategie inklusive Gewinnsicherung aus und bietet damit einen vereinfachten Beratungsprozess für die Versorgung von Firmen-Belegschaften”, so Swiss Life.

Die Kompakt-Variante ist seit dem 11. April 2016 für die Durchführungswege Direktversicherung, Unterstützungskasse und Pensionszusage verfügbar und eignet sich Swiss Life zufolge sowohl für die arbeitgeberfinanzierte Vorsorge als auch für die Finanzierung durch Entgeltumwandlung.

Zeitgleich stattet Swiss Life die gesamte Maximo-Familie in der bAV mit neuen Produktfeatures aus. Hierzu zählen unter anderem die freie Wahl der Hauptfälligkeit, wodurch Kunden unter bestimmten Voraussetzungen von steuerlichen Vorteilen profitieren können, sowie drei Optionen für die Hinterbliebenenversorgung: Dabei kann der Kunde neben einer Rentengarantiezeit und einer Restkapitalverrentung künftig auch eine lebenslange Rente für den Lebenspartner vereinbaren.



zurück zur Übersicht